Park

Mauerpark

Der Mauerpark in Prenzlauer Berg zählt zu einem der bekannteren Parks Berlins. Dabei hat vor allem der Flohmarkt dem Park zu seinem kulturellen und alternativen Ruf verholfen. Neben den Veranstaltungen, die hier stattfinden, wird der Mauerpark vor allem zum Entspannen genutzt – ideal sind hierfür die großen Liegewiesen geeignet, aber auch das Birkenwäldchen und die Apfelwiese bieten sich an.

Wenn du gemütlich läufst, kannst du mit deinem Hund vielleicht eine halbe Stunde im Mauerpark spazieren gehen – für einen ausgedehnten Spaziergang eignet sich der Park also weniger. Allgemein ist der Park in Prenzlauer Berg sehr gut besucht und besonders im Sommer gesellen sich zahlreiche Touristen zu den Mauerparkbesuchern, weshalb ich den Park für Hunde nicht unbedingt geeignet finde. Wenn du aber in der Umgebung wohnst, kannst du den Park für kleine Runden nutzen oder um andere Hunde auf dem Hundeplatz des Parks zu treffen.

In dem Abschnitt zwischen der S-Bahn und der Gleimstraße sind Hunde verboten.

Besonderheiten

Anfahrt

Der Mauerpark ist mit der BVG zum Beispiel über folgende Stationen erreichbar:

  • Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark (M6, M10)
  • U Eberswalder Str. (U2)
  • Lortzingstr. (Bus 247)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.