Sonstige Themen

Vier Berliner Badestellen, an denen Hunde (fast) erlaubt sind

Hunde sind an Berliner Badestellen ausdrücklich verboten, dabei kann das Wasser gerade im Sommer eine willkommene Abkühlung für unsere Vierbeiner sein. Zum Glück gibt es mehrere Badestellen, an die du deinen Hund mitnehmen kannst. Wo du mit deinem Hund in Berlin schwimmen gehen kannst:

Der Grunewaldsee im Hundeauslaufgebiet Grunewald

Der bekannteste Hundebadestelle liegt in Berlins größtem Hundeauslaufgebiet im Grunewald. Entlang des Ufers des Grunewaldsees finden sich mehrere Zugänge, an denen dein Hund ungestört ins Wasser kann. Der Grunewaldsee ist der einzige See, an dem Hunde in Berlin tatsächlich offiziell schwimmen dürfen, so heißt es auf mitvergnügen.com.

Gerade am Wochenende und an besonders warmen Tagen ist der See aber sehr gut besucht. Selbstbewusste Hunde werden dann um so mehr Freude haben. Hast du aber einen schüchternen Begleiter, lohnt es sich ein Besuch eher außerhalb der Stoßzeiten.

Das Hundeauslaufgebiet Pichelswerder

Das Hundeauslaufgebiet liegt auf der Halbinsel Pichelswerder und ist von der Havel, dem Stößensee und dem Pichelssee umgeben. Dein Hund hat hier an mehreren Stellen die Möglichkeit, ins Wasser zu gehen. Dabei ist das Wasser um Pichelswerder recht flach, weshalb sich das Hundeauslaufgebiet Pichelswerder auch bestens für kleinere Hunde und solche, die erst ans Wasser gewöhnt werden müssen, eignet.

Ich muss aber anmerken, dass es nicht offiziell erlaubt ist, dass Hunde hier schwimmen gehen dürfen. Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass es scheinbar geduldet wird, da ich hier bei nahezu jedem Spaziergang mehrere wasserfreudige Hunde antreffe.

Der südöstliche Teil des Hundeauslaufgebietes Wannsee-Düppel

Das Hundeauslaufgebiet Wannsee-Düppel teilt sich in drei Abschnitte, wobei der südöstliche der drei an mehrere Seen grenzt und so Hunde die Möglichkeit haben, schwimmen zu gehen. Das Hundeauslaufgebiet mit Wasserzugang liegt an der Kohlhasenbrücker Str. und grenzt sowohl an den Pohlesee, wie auch den kleinen Wannsee.

Auch hier ist es nicht ausdrücklich erlaubt, dass Hunde ins Wasser dürfen. Ähnlich wie in Pichelswerder wird es aber scheinbar geduldet.

Die Hundebadestelle Moorlake im Hundeauslaufgebiet Wannsee-Düppel

Auf Googlemaps habe ich die Hundebadestelle Moorlake gefunden, die zum nördlichen Teil des Hundeauslaufgebietes Wannsee-Düppel gehören soll.

Anmerkung: Da ich selbst noch nicht an der Hundebadestelle Moorlake war, kann ich weder sicher bestätigen, dass es diese Hundebadestelle gibt, noch beschrieben, wie es dort aussieht. Ich werde das bei Gelegenheit aber nachholen.

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.